Lewis

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

LewisRottweiler - Mischling

Alter: 4 Jahre 11 Monate
Größe: mittel
Geschlecht: männlich
Eignung: Personen mit viel Hunde-Erfahrung
Kastriert: Ja
Standort: Tierheim Weil am Rhein
Status:
Vermittelt
Letzte Änderungen: 20.06.2018

Lewis wurde wegen privater Probleme des Vorbesitzers abgegeben. Er ist ein ganz schön stämmiger Busche der dringend abspecken muss. Zu Menschen ist er bisher freundlich, nur Kinder sind ihm etwas unheimlich. Ob er sich mit Artgenossen versteht werden wir in den nächsten Tagen testen und weiter berichten.

Hier eine Beschreibung von den vorletzten Besitzern von Lewis. Allerdings ist diese schon ein Jahr alt und wir nehmen keine Gewähr:


 

Wir suchen einen neuen Besitzer für unseren Lewis, der durch seine Hundeerfahrung dem Dicken ein paar Grenzen aufzeigen kann und ganz viel Zeit und Liebe für diesen Super-Hund mitbringt und vor allem einen Ort, an dem er für immer bleiben kann und nicht noch einmal weggegeben wird. Gerne lebt in dem Haushalt schon ein anderer souveräner Hund, an dem sich Lewi ein bisschen orientieren kann.

 

Lewis ist ein super süsser fast 3 Jähriger Rottweiler-Sennenhund Mischling.

 

Er kam vor ca 2 Jahren zu uns und wurde davor in Frankreich an einer Kette gehalten, hatte also kein sehr schönes Hundeleben. Als er zu uns kam war er immer nervös, überhaupt nicht menschenbezogen und nie zur Ruhe zu kriegen.

 

In den letzten zwei Jahren hat sich sehr viel getan: Lewis ist zuhause ein riesen Kuschelhund geworden, der sich immer ganz feste an einen drückt und nie genug von den Streicheleinheiten bekommen kann- und auch gerne auf dem Schoss liegt. Draussen liebt er es, mit einem Stöckchen zu spielen und vor allen Dingen zu schnüffeln, es gibt ja soooo viele tolle Gerüche, die man alle erforschen muss

 

Wasser ist für ihn das Tollste, kaum sieht er einen Bach, See oder Brunnen springt er sofort hinein. Seine grösste Leidenschaft sind aber kratzige Büsche oder Gräser in die man mit dem Popo voran einfach  hineinhüpfen kann und sich dann wunderbar schrubben kann, umso spitzer und ungemütlicher es aussieht, desto besser.

Mit Weibchen versteht sich Lewi super, lässt sich von ihnen alles sagen und auch mal zwicken. Bei Rüden entscheidet die Sympathie, wobei es leider auch oft nicht klappt.

 

Lewis hat einen guten Grundgehorsam: Sitz, Platz, Pfote und „Warte“ sind für ihn kein Problem, er wartet sogar brav vor seinem Leckerli, auch wenn Frauchen aus dem Raum geht bis er das „OK“ bekommt.  Wenn er jedoch draussen ist und dann etwa auch noch Hunde dabei sind, lässt er sich manchmal ablenken und braucht eine konsequente Führung. An der Leine zu laufen kannte der Dicke überhaupt nicht als er zu uns kam, er hat dauerhaft gezogen wie ein Bär. Heute fällt es Lewis immer noch etwas schwer und er zieht oft, braucht deswegen auch „standfeste“ Besitzer, die ihn halten können und die er nicht einfach wegziehen kann. Wenn man das aber weiter trainiert, sollte es auch hinzubekommen sein.

 

Unser Wildfang kann alleine bleiben, macht in der Wohnung nichts kaputt und beschützt diese auch vor einem jeden Einbrecher, was er auch lauthals zu verstehen gibt, sobald er etwas im Treppenhaus hört. Generell zeigt er einen sehr starken Territorialinstinkt. Wenn ein fremder Mann in die Wohnung kommen will, wird er schon mal angeknurrt, vor allem, wenn dieser auch noch unsicher ist - das verunsichert Lewis ungemein. Bei Frauen ist dies dagegen überhaupt kein Problem. Daran sollte auf jedenfall gearbeitet werden. Wir haben es nicht ideal gelöst und sind diese Situation oft umgangen, indem wir fremde grosse Männer gleich von der Eingangstüre unten, zusammen mit Lewis abgeholt haben, dann ist es nämlich überhaupt kein Problem, weil draussen liebt Lewis alle Menschen und freut sich dann auch wie ein Schneekönig, wenn Besuch in der Wohnung ist.

 

Lewis jagt Katzen erstmal hinterher wenn diese vor ihm wegrennen, sobald diese aber stehen bleiben ist Lewis aber immer ganz verdutzt und traut sich nicht mehr ran, tut ihnen also nichts. Fahrräder schaut er nur an, lässt sich davon aber nicht beeindrucken. Auto fahren macht er je nach Laune mal mehr, mal weniger gern, wenn er keine Lust hat winselt er ein bisschen, wenn man dann aber ein Päuschen macht, und er kurz raus kann, geht es auch wieder. Beim Tierarzt verhält sich der Dicke vorbildlich, selbst wenn ihm wehgetan werden muss, schnappt oder knurrt er niemals.

 

Lewis ist die treuste Seele, die man sich vorstellen kann und ein sehr genügsamer, dankbarer, kluger und fröhlicher Hund mit dem man super viel Spass haben kann.

Tierschutzverein
Weil am Rhein e. V.

Am Sohleck 18
79576 Weil am Rhein
Tel. 07621 - 7 11 12
Fax. 07621 - 77 07 14


Öffnungszeiten:
Di - Fr 15:00 - 17:00 Uhr
Sa 14:00 - 16:00 Uhr
So + Mo geschlossen

Tierschutzverein Weil am Rhein e. V. | Am Sohleck 18 |79576 Weil am Rhein|Tel 07621 - 7 11 12|Fax 07621 - 77 07 14|E-Mail mail@tierschutzverein-weil.de | www.tierschutzverein-weil.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden