Auf Grund der aktuellen Situation müssen wir Ihn mitteilen, dass das Tierheim geschlossen ist. Einen Besuchstermin können Sie ausschliesslich telefonisch vereinbaren. Wir danken für Ihr Verständnis!

Wichtiger Hinweis:

Auf Grund der aktuellen Situation müssen wir Ihn mitteilen, dass das Tierheim geschlossen ist. Einen Besuchstermin können Sie ausschliesslich telefonisch vereinbaren. Wir danken für Ihr Verständnis!

JerryLabrador - Mischling

Alter: 11 Jahre 0 Monate
Größe: mittel
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: 48 cm
Eignung: Personen mit sehr viel Hunde-Erfahrung
Geimpft: Ja
Status:
Vermittelt
Letzte Änderungen: 09.12.2013

Update 21.05.2011: Jerry sucht immer noch dringend ein Zuhause. Wir wünschen uns so sehr, dass er nicht im Tierheim vollständig erblinden muss.

Er ist ein lustiger, junger und aktiver Hund und man merkt ihm sein Handycap nur selten an. Im Moment sieht er noch und man kann ihn noch an viele Dinge besser heran führen.

Er ist sehr lernfähig, intelligent und es macht viel Spass mit ihm zu üben. Aber leider kommt er im Tierheim viel zu kurz. Er braucht eine Bezugsperson die ihn liebt, umsorgt und regelmässig mit ihm übt. Von Vorteil wäre auf jeden Fall ein vorhandener, souveräner Artgenosse. An diesem könnte er sich orientieren.

Seine Welt wird langsam dunkler, seien SIE sein Licht im Dunkeln.


Update 13.04.2011:
Leider hat Jerry nicht das grosse Los gezogen. Die Augenspezialistin hat bei ihm PRA = Progressive Retina Atrophie diagnostiziert. Dies ist eine erblich bedingte und angeborene Augenerkrankung.

Im Moment sieht Jerry noch schwarz-weiss aber irgendwann wird der arme Bub erblinden. Wir suchen Menschen für ihn, die mit diesem Handycap umgehen können und ihm trotzdem ein schönes Leben schenken wollen.

Wir hoffen, daß sich bald jemand für ihn meldet, denn je eher man beginnt mit ihm zu arbeiten, desto besser für seine Zukunft.


 

Update 12.04.2011: 
Wie wir festgestellt haben, hat Jerry ein Problem mit den Augen. Dies lassen wir nun durch einen Spezialisten untersuchen, um genau sagen zu können was es ist, woher es kommt und wie Jerry darauf behandelt werden kann.Drücken Sie die Daumen, daß es dem *Bub* bald wieder gut geht.


 

Jerry wurde mit seinem Bruder Domino gefunden. Leider konnten bisher keine Besitzer ermittelt werden. Die zwei Jungs sind nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Am Besten zu einem einem zweiten Hund, von dem sie lernen können und an Sicherheit gewinnen.

Der hübsche Jerry ist von beiden der Aufgeschlossenere. Er kommt bei Fremden zwar zögerlich, aber die Neugierde siegt meistens über seine Unsicherheit. Kennt er eine Person ist die Begrüssung überschwenglich und ziemlich stürmisch. Erziehung haben die beiden bisher keine gehabt. Hier ist unbedingt Hundeschule angesagt. Dies stärkt auch die  Bindung zwischen Hund und Halter. An der Leine laufen ist zwar in Ordnung, aber noch etwas chaotisch.

Wir wünschen uns für die beiden verständnisvolle Menschen, die am Anfang etwas Geduld mit den beiden (oder einem) haben. Sie sind sehr freundliche und neugierige Hunde, brauchen aber einfach ihre Zeit. Mit anderen Hunden gab es bisher bei beiden keinerlei Probleme. In ihrem neues Zuhause sollte aufgrund ihrer Unsicherheit und der doch stürmischen Art keine Kleinkinder vorhanden sein.

 

Tierschutzverein
Weil am Rhein e. V.

Am Sohleck 18
79576 Weil am Rhein
Tel. 07621 - 7 11 12
Fax. 07621 - 77 07 14


Öffnungszeiten:
Di - Fr 15:00 - 17:00 Uhr
Sa 14:00 - 16:00 Uhr
So + Mo geschlossen

Tierschutzverein Weil am Rhein e. V. | Am Sohleck 18 |79576 Weil am Rhein|Tel 07621 - 7 11 12|Fax 07621 - 77 07 14|E-Mail mail@tierschutzverein-weil.de | www.tierschutzverein-weil.de

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren