Samstag, 28. April 2018

Marleys Tagebuch :)

Was für ein schöner Frühlingstag war das doch am 28.April. Marley läuft super entspannt und toll an der Leine. Na ja, nichts Neues. Das tut er ja eigentlich fast immerJ Einzige Ausnahme ist, wenn es nach Hause ins Tierheim zurück kommt und er sein Futter förmlich riechen kannJ Dann ist mal kurzfristig vorbei mit entspanntem Leine laufen.

Wir waren nicht lange unterwegs, da sind wir schon seinem schwarzen Doppelgänger, denn wir am 18.03. schon getroffen hatten, begegnet. Marley ist super entspannt in einem gesunden Abstand von etwa 2m dagesessen und hat demonstrativ in die andere Richtung geschaut. Auch der andere Hund hat ihm den Rücken zugedreht. Die Unterhaltung lief sogar dann noch entspannt weiter, als durch den „Spalier“ ein weisser Schäferhund geführt wurde. Der Schäferhund wäre sehr interessiert gewesen an den zwei Jungs, aber die zwei schwarzen Herren hat das nicht gekümmert;-)

Weiter ging es zum mittäglichen Entspannen, heute auf dem Balkon. Marley liebt es vor den Füssen und vor allem bei den Leuten zu liegen. Die Geräusche, bis auf ein lautes Zuschlagen einer Autotüre, haben ihn in keiner Weise beunruhigt. Ein Wunder, dass die Nachbarn nicht reklamiert haben, weil da einer auf dem Balkon lautstark geschnarcht hat;-)

Um 14 Uhr ging es dann wieder mal auf den Hundeplatz, wo Marley von allen Trainern erst mal herzlich geknuddelt wurde. Da es in der Mittagssonne doch schon sehr warm war, wollte Marley mit viel Brimborium animiert werden doch bitte etwas schneller wie eine Schnecke zu laufenJ Gut nur, dass er mit dieser Einstellung an diesem warmen Tag nicht alleine war. Beim zweiten Teil, dem Agilityparcour ist er dann aufgetaut. Verständlich, macht ja auch mehr SpassJ Da sein „Hundeplatzfeind“ heute nicht da war, war er derart entspannt, dass er den Parcour zweimal fast perfekt ohne Leine gelaufen ist. Bei dem Tempo kam auch der Zweibeiner ganz schön ins Schwitzen. So, Zeit für ein richtig schönes Bad. Zum ersten Mal hat der Zweibeiner eine 20 Meter Leine benutzt. Problem war bisher eher der Zweibeiner als Marley. Bei unsachgemässer Handhabung können so 20m ein ganz schönes Durcheinander verursachen. Da es aber super geklappt hat, die Leine einfach komplett ausgebreitet zu lassen, war das auch für den Zweibeiner kein ProblemJ Marley konnte ins Wasser wenn er wollte und hat trotz 20m Freiraum keinerlei Anstalten gemacht die Leute, Fahrradfahrer, Jogger oder Kinderwagen auf dem Weg oberhalb zu begrüssen. Die drei tobenden grossen Hunde am anderen Wiesenufer hat er zwar nicht aus den Augen gelassen, war aber jederzeit locker und hat keine Anstalten gemacht sie anzumotzen. Auch die Begegnung mit einem weissen Schäferhund im Wasser hat er mit interessiertem Schnuppern abgetan. Dosierte, nicht zu lange Kontakte sind absolut ok. Hunde die ihn aber anbellen, anknurren, auf ihn zu rennen findet er nach wie vor furchtbar (egal welche Grösse) und da ist er extrem froh, wenn er Abstand halten darf. Von sich aus geht er anderen Hunden sehr gerne aus dem Weg. Irgendwie ist das doch bei den Menschen auch nicht anders, der eine möchte mehr Privatspäre haben, der andere braucht die weniger. Die individuelle, gesunde Dosis bringt wohl das Glück für den jeweiligen Menschen und auch die Hunde.


 

01.03.2018: Inzwischen beinahe regelmäßig besucht Marley am Samstag den Hundeplatz. Auf den Bildern könnt ihr hiervon ein paar Impressionen sehen.

Wie man gut erkennen kann, schafft es Marley sich in der Gruppe zu integrieren. Klar, wir trauen ihm kein Stück, weshalb er einen Maulkorb auf hat. Ansonsten wäre das Risiko viel zu groß, dass etwas in einem unbedachten Moment passieren könnte. Dennoch denken wir, dass er sehr viel Spaß hat und es genießt, im Mittelpunkt zu stehen. Auf dem Hundeplatz hat er auch viele Freunde und alle Hundetrainer lieben ihn.

In diesem Zusammenhang geht auch ein großer Dank an den Gebrauchshundesportverein Weil am Rhein, der es uns ermöglicht, mit unseren Hunden kostenlos am Training teilzunehmen und uns so in unserer Arbeit unterstützt. Natürlich wären die Besuche auf dem Hundeplatz auch nicht ohne unsere ehrenamtlichen Helfer möglich, welche sich auf dem Platz intensiv mit unseren Hunden beschäftigen und versuchen, sie sozial zu integrieren.

Tierschutzverein
Weil am Rhein e. V.

Am Sohleck 18
79576 Weil am Rhein
Tel. 07621 - 7 11 12
Fax. 07621 - 77 07 14


Öffnungszeiten:
Di - Fr 15:00 - 17:00 Uhr
Sa 14:00 - 16:00 Uhr
So + Mo geschlossen

Tierschutzverein Weil am Rhein e. V. | Am Sohleck 18 |79576 Weil am Rhein|Tel 07621 - 7 11 12|Fax 07621 - 77 07 14|E-Mail mail@tierschutzverein-weil.de | www.tierschutzverein-weil.de

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

Einverstanden