Wellen und-Nymphensittiche

Notfall

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Wellen und-NymphensitticheNymphensittich

Alter: 2 Jahre 7 Monate
Wartet seit: 7 Monate
Größe: unbekannt
Geschlecht: unbekannt
Notfall: Ja
Standort: Tierheim Weil am Rhein
Status:
Neu Notfall
Letzte Änderungen: 09.12.2021

Danke Kathrina für dieses großartige Update und die wirklich liebevolle Pflege 💖. Ich hoffe wir können hiermit die Stimmen, die die Einschläferung empfohlen haben, damit verstummen lassen….

Leben ist nicht mehr lebenswert, wenn man niemanden hat, der es lebenswert macht. Aber diese kleine Bande hat Menschen die sich kümmern❤️

Erinnert ihr Euch noch an unsere schwer vermilbten und lädierten Fundsittiche ?

Mittlerweile konnten sie sich auf einer Pflegestelle erholen und auskurieren und sind eine sehr unterhaltsame Truppe geworden.

Die 2 Nymphensittiche und die 3 Wellensittiche sind nicht handzahm, aber auch nicht mehr panisch, wenn man zu ihnen Kontakt aufnimmt…im Gegenteil, sie fassen immer mehr Vertrauen und beobachten alles sehr neugierig.

Morgens, wenn sie merken, dass der Alltag beginnt, rufen sie freudig und antworten auch auf Pfiffe….wenn mal einer der Hunde der Pflegestelle bei der Voliere vorbeischaut bleiben sie total entspannt.

Da sie alle durch ihre Erkrankung an dem PBFD-Virus (nur ansteckend für Vögel) flugunfähig sind, haben sie eine «Fussgängervoliere» bezogen, die entsprechend eingerichtet wurde. Das bedeutet, dass die Voliere wegen der Fallhöhe mehr lang als hoch sein sollte, unten mit weichen Material eingestreut und ganz viele Kletter- und Beschäftigungsmaterialien integriert sein müssen. Die passende Voliere wurde uns von einem ganz tollen Ehepaar gespendet – an dieser Stelle 1000 Dank dafür!!

Damit die 5 Mädels sich auch mal ausserhalb der Voliere bewegen können, wurde noch ein geeigneter Aussenbereich und Kletterbaum gebastelt. Wie gesagt, der klassische Freiflug fällt leider aufgrund ihres Handicaps weg. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht weniger freudig in Bewegung sind.

Ihre Erkrankung ist nicht heilbar, aber durch eine ausgewogene Ernährung und Stärkung des Immunsystems sowie Vermeidung von Stress können sie ein glückliches Leben führen. Wir konnten anhand der Ringe ihren Züchter ermitteln (allerdings verliert sich die Spur in einer Zoohandlung) und wissen, dass sie alle 1-2 Jahre alt sind.

Jetzt sucht diese Bande händeringend nach einer liebevollen Endstelle. Die Wellensittiche und die Nymphensittiche kommen soweit gut miteinander aus, müssen aber nicht zwingend zusammen bleiben…den Wellensittichen könnte eine Gruppenerweiterung mit Wellihähnen vermutlich sogar gut tun. Allerdings können sie nur zu Vögeln vermittelt werden, die ebenfalls PBFD positiv sind und eine Aussenhaltung ist nicht möglich.…der Virus ist nicht selten und es gibt auch in anderen Tierheimen suchende Wellis – hier könnten wir bei Interesse an der Zusammenstellung einer gemischten Gruppe auch Kontakte vermitteln.

Gesucht werden also Menschen, die Freude an diesen wunderbaren und unterhaltsamen Tieren, Zeit und Lust, sich mit ihnen zu beschäftigen und Spass an kreativer Gestaltung haben (denn diesbezüglich kann man sich bei den Fussgängern unendlich austoben). Bei Bedarf würden wir die Voliere und den Kletterbaum auch in ihre neue Familie mitgeben.

Wer Interesse hat oder weitere Fragen, darf sich gerne per Mail im Tierheim melden. Wir stehen gerne beratend und aufklärend zur Seite.

Wer die 5 Mädels mit ihrer tragischen Geschichte einfach anders unterstützen möchte, darf diesen Beitrag gerne teilen oder natürlich auch zum Beispiel eine Patenschaft übernehmen.
Danke euch allen und ein fröhliches «Tirilli» von der Federbande!


 

Die fünf Vögel wurden in einem desolaten Zustand gefunden und konnten Gott sei Dank gesichert werden. Leider leiden sie alle unter einem starken Milbenbefall und der französischen Mauser. Gegen die Milben werden sie natürlich behandelt und da die Franz. Mauser leider nicht behandelbar ist, versuchen wir ihr Immunsystem zu stärken.

Die beiden Nymphensittiche sind nicht mehr flugfähig und benötigen eine Fussgängerfreundliche Voliere. Der Zustand der Wellensittiche ist besser und sie können auch fliegen. Wir suchen nun ein erfahrenes Zuhause ohne andere Vögel!

Tierschutzverein
Weil am Rhein e. V.

Am Sohleck 18
79576 Weil am Rhein
Tel. 07621 - 7 11 12
Fax. 07621 - 77 07 14


Öffnungszeiten nur mit Termin
Di - Sa 15:00 - 17:00 Uhr
So + Mo geschlossen

Tierschutzverein Weil am Rhein e. V. | Am Sohleck 18 |79576 Weil am Rhein|Tel 07621 - 7 11 12|Fax 07621 - 77 07 14|E-Mail mail@tierschutzverein-weil.de | www.tierschutzverein-weil.de

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren