Moha

Notfall

Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Bild

Update 3. Mai:
Moha baut gesundheitlich immer weiter ab und sucht dringend eine Pflege- oder Endstelle, damit er seine letzte Zeit nicht im Tierheim verbringen muss. 
 
Moha braucht ein viel ruhigeres Umfeld, Freiraum und jemanden mit Zeit, Nerven und Verständnis für den grummligen alten Herrn. Sein Bettchen und sein Futternapf sind für ihn ebenso ein "Diskussionsthema" wie die medizinische Versorgung, Zecken ziehen oder andere Formen von Dingen er nicht mag. Da er schon recht dement ist, kommt er leider schlecht zur Ruhe. In geheimer Mission (die nur er versteht) wandert er dann in den Räumen umher. Da seine Sinnesleistungen immer schlechter werden, wünschen wir uns, dass er ein Plätzchen findet, in dem sich nicht, wie im Tierheim, jeden Tag alles verändert und er sich so besser orientieren kann. 
 
Moha geht aber nach wie vor leidenschaftlich gerne spazieren :).
 

4 Monate ist Moha nun wieder im Tierheim. Sein Gesicht wird immer weisser und seine Augen trüber. Es geht ihm nicht schlecht bei uns im Bürorudel aber es ist einfach viel zu viel Trubel für ihn. Immer eine wechselnde Gruppe Hunde und keine Person, auf die er sich komplett einstellen kann, machen ihm zu schaffen.
Richtig zufrieden ist er, wenn er mit den Gassigehern mitdarf. Denn spazieren gehen und schnüffeln, ist seine Leidenschaft☺️.
Leider ist er manchmal etwas mürrisch und eigen. Er mag es nicht wenn man ihn untersuchen muss, oder wenn man ihm Grenzen aufzeigen will. Deshalb ist die bisherige Vermittlung leider gescheitert 😞.
Wir hoffen sehr, es verliebt sich trotzdem jemand in sein weißes Gesicht und schenkt ihm noch ein schönes Zuhause auf seine alten Tage.

31.07.2021 Leider musste Moha nach fünf Jahren wieder ins Tierheim, weil sein Besitzer sich nicht mehr um ihn kümmern kann. Wir suchen für den betagten Herrn ein ruhiges Zuhause, in dem er seinen Lebensabend in vollen Zügen geniessen darf. Er geht noch gerne spazieren und ist immer noch sehr interessiert. Er wäre sehr gut geeignet für ältere Menschen, die noch gerne gemütliche Spaziergänge unternehmen:). Kleine Kinder sollten nicht im gleichen Haushalt leben und ob er mit Katzen verträglich ist, wissen wir leider nicht. Ein Artgenosse kann gerne vorhanden sein. Moha ist sehr neutral gegenüber anderen Hunden.


 

Moha wurde abgegeben, weil seine vorherigen Besitzer mit ihm überfordert waren. Er wurde aus einem ausländischen Tierheim adoptiert. Dort sass der arme Kerl sage und schreibe 2! Jahre. Aber leider waren seine neuen Menschen zu unerfahren und konnten mit seiner unsicheren Art nicht umgehen.

Moha ist unsicher aber gleichzeitig auch ein kleiner Macho, der gerne ihm vorgegebene Grenzen überschreiten möchte. Dies muss man zu händeln wissen, sonst würde er einem bald auf der Nase herumtanzen. Grenzt man ihn frühzeitig ein, akzeptiert er dies und ist dann sehr leichtführig. Auf dem Spaziergang läuft er fast Fuss und ist sehr interessiert an seiner Umgebung. Jeder Grashalm wird sorgsam und genaustens abgeschnüffelt ;) Artgenossen werden auch sorgfältig abgeschnuppert und für die meisten interessiert er sich dann nicht mehr und läuft friedlich seiner Wege.

Moha ist ein Charakterhund über den wir weiter berichten werden.

Tierschutzverein
Weil am Rhein e. V.

Am Sohleck 18
79576 Weil am Rhein
Tel. 07621 - 7 11 12
Fax. 07621 - 77 07 14


Öffnungszeiten nur mit Termin
Di - Sa 15:00 - 17:00 Uhr
So + Mo geschlossen

Tierschutzverein Weil am Rhein e. V. | Am Sohleck 18 |79576 Weil am Rhein|Tel 07621 - 7 11 12|Fax 07621 - 77 07 14|E-Mail mail@tierschutzverein-weil.de | www.tierschutzverein-weil.de

Auf dieser Seite möchten wir Cookies (auch von Dritten) verwenden. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie, damit einverstanden und mindestens 16 Jahre alt zu sein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Infos.

Akzeptieren